Zum Konzil

Von 05. November 1414 bis 22. April 1418 fand in Konstanz das größte und am längsten ununterbrochen tagende Konzil der Kirchengeschichte und zugleich der größte politische Kongress des Mittelalters statt. Die freie Reichsstadt am Bodensee war für diese Zeit die Metropole der Christenheit des Abendlandes und zugleich das Machtzentrum Europas.

König Sigismund war es gelungen, dass Papst Johannes XXIII. in Lodi (Oberitalien) 1413 das Konzil nach Konstanz einberufen hatte. Sein Ziel des Konzils: Die „Reformation“ der abendländischen Christenheit „an Haupt und Gliedern“.

Dies war und ist auch ein Thema und Erbe der evanglischen Kirche. Entsprechend beteiligt sich die evangelische Landeskirche in Baden und der Kirchenbezirk Konstanz in vielfältiger Form an dem Jubiläum, z.B. mit dem Jan-Hus-Preis.

Veranstaltungen im Jahr 2015 rund um Jan Hus

Erklärung der ACK Konstanz vom 17. Januar 2015 zu Jan Hus

Antwort des Ökumenischen Rates der Kirchen in Prag 2016

 

 

Andacht Dezember 2016

zu Psalm 130, 6

Weiterlesen...

Reformationsjubiläum im Bezirk

Bibel unterwegs
März – Okt. 2016 /2017

Klingende Bibel in Radolfzell
30. Oktober 2016

Singwochendende mit Chorheft Reformationsjubiläum
Singen
8.-19.Februar2017

Werkstatttag: Reformation heute – neue Wege gehen
Böhringen
4. März 2017

Zu Gast bei Luthers
3. Feb./10. Feb./22. Sept./29. Sept. 2017

Die kath. Kirche zur Zeit Luthers und heute (Vortrag)
Konstanz
26. April 2017

Ihr sollt fröhlich sein - Werke zur Reformation mit Mädchenchor und Saxophonquartett
Konstanz
17. Juni 2016

Komisches bei Kirchens
Radolfzell
17. Juni 2016

Kindertag „Unterwegs mit Luther“
1.Juli 2017

Reformationsfest in der Lutherkirche
Konstanz
8. Juli 2017

Klingende Reformation - Orgelkonzert
Konstanz
8. Juli 2017

Die politische und soziale Situation zur Zeit Luthers (Vortrag)
Konstanz
27. Oktober 2016

Bach - Kunst der Messe (Vortrag)
Konstanz
30. Oktober 2017