Kamerun-Partnerschaft

 

Herzlich willkommen und schön, dass Sie sich für unsere Kamerun-Partnerschaft interessieren!

Ich grüße Sie ganz herzlich im Namen des Kamerun-Kreises unseres Kirchenbezirkes. Die Partnerschaft zu unserem Partnerkirchenbezirk in Donga-Mantung liegt uns sehr am Herzen. Unser Ziel ist es die bestehenden Kontakte zu vertiefen, neue Kontakte zu ermöglichen und über die Partnerschaft mit Donga-Mantung zu informieren.


Einmal im Jahr wird ein offizieller Kamerunsonntag gefeiert, in dem füreinander gebetet wird und die Kollekten für Donga-Mantung bestimmt sind. Mit den Spenden unterstützen wir konkrete Projekte wie z.B. das Health Center oder auch Schüler und Schülerinnen, deren Eltern sich das Schulgeld nicht leisten können und realisieren andere dringend benötigte Maßnahmen. Wir unterstützen dadurch auch die verantwortlichen Personen, die anstehenden Aufgaben zu meistern und geben Ihnen das Gefühl, nicht alleine damit zu sein.

 

Seit Beginn der Partnerschaft im Jahre 1992 gib es immer wieder gegenseitige Delegationsbesuche, aber aufgrund der politischen Lage in Nigeria, an deren Grenze unser Partnerbezirk liegt und aufgrund der aktuellen Unruhen in den anglophonen Provinzen Kameruns, in dem die presbyterianische Kirche (PPC) und somit auch Donga-Mantung liegt, ist ein Besuch vor Ort momentan leider nicht möglich.


Die politische Lage in den anglophonen Provinzen 'North-West' und 'South-West' spitzt sich dramatisch zu. In dem englischsprachigen Teil Kameruns werden von Angehörigen der Regierungsarmee seit Monaten Menschen umgebracht, Dörfer niedergebrannt und Lebensgrundlagen von Menschen zerstört. Aktuell sind ca. 170.000 Menschen ihrer Heimat beraubt worden und auf der Flucht. Hintergrund ist ein Streik vom November 2016 für die Beibehaltung der englischen Sprache als Unterrichts- und Amtssprache sowie des common law Systems in den Anglophonen Provinzen.


Dies sind erschreckende Nachrichten und unsere Sorge um unsere Partner in Donga-Mantung sind groß. Gott sei Dank sind aber bisher kaum Orte in unserem Partnerkirchenbezirk von dem mörderischen Vorgehen der Regierungsarmee betroffen, wie uns unser Kameruner Dekan Rev. Achuranjoh Philip Newnoh berichtet hat.


Die Situation ist dramatisch und die Zukunft aller Kameruner in diesen Gebieten ist ungewiss. Wir sind mit unseren Gebeten bei unseren Partner und hoffen auf eine rasche Verbesserung der Situation - für Menschenleben und die Einhaltung von Menschenrechten. Dafür setzen wir uns ein.


Wir bitten Sie, wo immer Sie können unsere Partnerschaft zu unterstützen, sei es im Gebet, durch Weitertragen der Informationen oder durch eine Spende.
Die Not ist größer denn je, aber der Wille und der Glaube, das durchstehen zu können, sind ungebrochen.

 

Christiane Degenhart
Bezirksbeauftragte für die Kamerunpartnerschaft

 

 

Spendenkonto

Evangelischer Kirchenbezirk Konstanz  
Ev. Bank Kassel  
IBAN: DE74 5206 0410 0005 0206 54  
BIC: GENODEF1EK1  
Stichwort: Spende für Kamerun

 

Andacht Juli 2018

zu Hosea 10, 9 von

Weiterlesen...